Duisburg Nord

Die Umwandlung des 1985 stillgelegten Thyssen-Hüttenwerks in Duisburg Meiderich in den Landschaftspark Duisburg Nord ist eines der spektakulärsten Projekte zur Erhaltung von Industriekultur im Ruhrgebiet. Der ehemalige Hüttenbetrieb und der umliegende Park mit einer Gesamtfläche von fast 200 ha bieten eine solche Fülle an Motiven, dass man mehr als einen Tag benötigt, um ihr Herr zu werden.Ich habe kurz nach Entstehung des Parks fast 4 Wochen dort verbracht, um dort meine Diplomarbeit in Fotodesign zu erstellen, die auch als Reminiszenz an die Arbeit der Bechers gedacht war, die die Dokumentation von Industriebauten bis zu Perfektion getrieben haben.

Ich freue mich, dass ich die im Park befindliche Jugendherberge für EndeJuli 2017 buchen konnte. Mit einer Gruppe von 6 Fotografen können wir uns also 2,5 Tage "rund um die Uhr" aufs fotografieren konzentrieren!

Das ehemalige Thyssen-Hüttenwerk Duisburg-Meiderich spiegelt das Ende einer ganzen Epoche und die Geburt einer neuen wieder - hier kann man Bilder des Umbruchs, den schmalen Grad zwischen Alt und Neu, Aufbau und Abbruch gestalten, die dem Medium der Fotografie am ehesten entsprechen, denn hier steht die Zeit still.

Informationen und Impressionen zum Landschaftspark Duisburg Meiderich unter www.landschaftspark.de
 

Ende der neunziger Jahre habe ich mich entschlossen, mein Studium im Fach Design für elektronische Medien mit dem Schwerpunkt Fotografie abzuschließen. Bis dahin hatte ich im Fotolabor die ganze Bandbreite von FeinstKorn-Entwicklung bis Baryt-Papier ausgelotet, um qualitativ hochwertige Abzüge von meinen Mittelformatnegativen erstellen zu können. Mit meiner Fuji GX 680 glaubte ich, das Maximum an Flexibilität und Qualität erreicht zu haben.

Als Reminiszenz und auch als Homage an die Arbeit der Bechers, die eigentlich als reine Dokumantarfotografen bekannt sind, aber als Nebenprodukte eine unglaubliche Bandbreite von sehr subjektiven, klassisch schönen Architekturaufnahmen geschaffen haben, wollte ich zunächst eine Typologie der Wohnanlagen des Ruhrgebiets erstellen - solange, bis ich bei meinen Streifzügen durchs Ruhrgebiet den Landschaftspark Duisburg Nord entdeckte. In den letzten Jahren hat sich nicht nur das Spektrum der technischen Möglichkeiten erweitert, sondern auch die Form der Rezeption von Bildern maßgeblich geändert. Es bleiben die Konstanten der Bildgestaltung: In diesem Workshop möchte ich mit meinen Teilnehmern eine Reise zu den Wurzeln bildgestalterischer Möglichkeiten unternehmen, die mich zu Beginn meiner fotografischen Laufbahn maßgeblich geprägt hat.

Wenn Sie sehen wollen, wie groß das Spektrum dessen ist, was der Landschaftspark Duisburg Nord zu bieten hat, empfehle ich Ihnen einen Besuch von wikipedia.org

Wir wohnen direkt auf dem Gelände des Landschaftsparks im Jugendhotel

Wichtig: Bitte reservieren Sie frühzeitig. Der Meldeschluss für diese Fotoreise ist Ende Mai 2017.
Die Kosten werden derzeit noch kalkuliert. Im letzten Jahr lagen sie (bei eigener Anreise) bei ca. 450 Euro.

Partner Page

Ort: Duisburg

Zurück